FINAL FANTASY XIV: Heavensward-Benchmark

Überprüfe, wie gut FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn und FINAL FANTASY XIV: Heavensward auf deinem Computer laufen. Diese offizielle Benchmark-Software berechnet mithilfe von Spiellandschaften und Figuren die Leistungsfähigkeit deines Windows®-PCs und bewertet sie mit einer Punktzahl. Außerdem kann die komplette Charaktererstellung ausprobiert werden.

Unterstützung für hochauflösende Bildschirme
Zusätzlich zur Auflösung von 1280x720 unterstützt der Benchmark auch die Full-HD-Darstellung in 1920x1080 Pixeln. Genieße jedes gestochen scharfe Detail der wunderschönen Welt Eorzeas.

Unterstützung für DirectX® 9 und DirectX® 11
Wenn die geforderten Systemanforderungen erfüllt sind, kann von DirectX® 9 zu DirectX® 11 gewechselt werden. DirectX® 11 bietet eine noch beeindruckendere Grafik.
* Für DirectX® 11 gelten höhere Systemanforderungen als für DirectX® 9. Details werden weiter unten aufgeführt.

Neues Volk: Die Au Ra
Die Au Ra sind ein neues spielbares Volk, das in FINAL FANTASY XIV: Heavensward die Bühne Eorzeas betreten wird. In der Benchmark-Charaktererschaffung stehen die Au Ra ebenso wie alle bisherigen Völker zur Auswahl. Ein erschaffener Charakter kann abgespeichert und dann in der Verkaufsversion weiter angepasst und gespielt werden.

5.1-Kanal-Surround-Sound
Der 5.1-Kanal-Surround-Sound lässt Spieler mit ergreifender Musik und atmosphärischen Effekten völlig in die Welt von FINAL FANTASY XIV: Heavensward eintauchen.

Mehrsprachig
Es werden die Sprachen Japanisch, Englisch, Deutsch und Französisch unterstützt.

Abhängig von der installierten Software und Hardware kann es vorkommen, dass FINAL FANTASY XIV: Heavensward nicht optimal funktioniert, sogar wenn dein Computer die Mindestanforderungen erfüllt. Wir empfehlen deshalb, diese Benchmark-Software zu nutzen, um dein System vor dem Kauf des Produkts zu überprüfen.

Hinweise:
Dieses Programm ist keine Demoversion. Es bietet nicht die Möglichkeit, FINAL FANTASY XIV: Heavensward zu spielen.
Du musst die Lizenzvereinbarung lesen und ihr zustimmen, bevor du die Software herunterlädst.

Zurück zum Seitenanfang

Herunterladen und Installieren

1. Herunterladen der ZIP-Datei
Klicke weiter unten auf Herunterladen, akzeptiere den angezeigten Endnutzer-Lizenzvertrag und lade die ZIP-Datei herunter.

2. Entpacken der ZIP-Datei
Entpacke die heruntergeladene Datei in einen von dir ausgewählten Zielordner.
* Wir empfehlen zum Entpacken der Datei den Standard-Dateimanager deines Systems.

3. Ausführen der EXE-Datei
Führe die entpackte Datei „ffxiv-heavensward-bench.exe“ aus.
* Wähle vor Benutzung der Software die gewünschte Sprache aus und lies sorgfältig die Lizenzvereinbarung.


Überblick über die offizielle Benchmark-Software von FINAL FANTASY XIV: Heavensward
Betriebssystem Windows® Vista/7/8
* DirectX® 9.0c
* Minimale Auflösung 1024 x 720
** Dieser Benchmark läuft nicht auf einem Mac OS **
Dateiname ffxiv-heavensward-bench.zip
Dateigröße Etwa 1,6 GB
Falls DirectX® 9.0c nicht auf deinem PC installiert ist, bitte hier herunterladen und installieren.
Die Verwendung von DirectX® 11 ist nur mit einer 64-Bit-Version von Windows® 7 oder einer späteren Windows®-Version möglich. Außerdem müssen die verwendete Grafikkarte und der installierte Grafiktreiber DirectX® 11 unterstützen. Informiere dich darüber in der Gebrauchsanleitung der Grafikkarte. DirectX® 11 kann auch unter dem oben aufgeführten Link heruntergeladen werden.

Unterstützung von SLI (Scalable Link Interface) und CF (CrossFire)
SLI (Scalable Link Interface) für NVIDIA-Grafikkarten (Treiberversion 350.12 WHQL oder höher) und CF (CrossFire) für AMD-Grafikkarten (Treiberversion 13.9 oder höher) werden unterstützt.



Herunterladen des FINAL FANTASY XIV: Heavensward-Benchmarks
Diese Software bietet keine Garantie, dass FINAL FANTASY XIV: Heavensward auf deinem System funktionieren wird.
Selbst wenn das von dieser Software angezeigte Ergebnis die Mindestanforderungen erfüllt, ist es möglich, dass FINAL FANTASY XIV: Heavensward aufgrund der Konfiguration deines Computers oder der installierten Software nicht funktionieren wird. Bitte beachte, dass diese Software nicht garantieren kann, dass FINAL FANTASY XIV: Heavensward auf deinem System funktioniert.
Außerdem kann sich die erzielte Leistung dieser Software von der von FINAL FANTASY XIV: Heavensward unterscheiden. Bitte nutze diese Software nur als Referenz.

Bitte lies die Lizenzvereinbarung sorgfältig.
Dieses Programm könnte aufgrund der Konfiguration deiner installierten Software oder Hardware nicht funktionieren. Bitte beachte, dass die Funktionalität dieser Software nicht auf allen Systemen garantiert werden kann.



Zurück zum Seitenanfang

Nutzung der Benchmark-Software

Ausführung der Benchmark-Software
Die Ausführung der Datei ffxiv-heavensward-bench.exe öffnet eine Splash-Seite gefolgt vom Fenster mit der Software-Lizenzvereinbarung.
Wenn dein PC die Systemanforderungen nicht erfüllt, um den Benchmark auszuführen, schließe die Software. Es wird eine Benachrichtigung angezeigt, die angibt, ob eine Änderung der Bildschirmauflösung oder einer anderen Einstellung notwendig ist. Bitte lies die zuvor erwähnte Übersicht für die FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn – Offizielle Benchmark-Software, um zu ermitteln, ob dein PC die Systemanforderungen erfüllt.

Lizenzvereinbarung
1. In der rechten oberen Ecke des Fensters kann die Spracheinstellung geändert werden. Die Auswahl gilt für das Benchmark-Startprogramm und die Anzeige der Benchmark-Punktzahl.
2. Lies die Lizenzvereinbarung sorgfältig. Wenn du allen Bedingungen zustimmst, klicke auf die Schaltfläche Annehmen.
3. Standardmäßig erscheint das Vereinbarungsfenster jedes Mal, wenn du diese Software startest. Markiere dieses Kästchen und klicke auf die Schaltfläche Annehmen, wenn du beim nächsten Start der Software dieses Fenster überspringen und direkt zum Benchmark-Startprogramm springen möchtest.



Startprogramm
Sobald du die Bedingungen der Software-Lizenzvereinbarung akzeptiert hast, öffnet sich ein Startfenster. Hier kannst du verschiedene Einstellungen vornehmen und den Benchmark starten.

1. Hier kann die Sprache für das Startfenster und den Benchmark geändert werden. Die Auswahl stimmt mit der Einstellung im Fenster der Software-Lizenzvereinbarung überein und gilt auch für die Anzeige der Punktzahl am Ende des Benchmarks.
2. Die Software-Lizenzvereinbarung wird erneut angezeigt. Auch wenn du beim Starten der Software ausgewählt hast, die Vereinbarung beim nächsten Start nicht anzeigen zu lassen, hast du hier die Gelegenheit, sie noch einmal einzusehen.
3. 


Hier kannst du die Einstellungen für Grafik, Anzeige, Sound und anderes anpassen.
Fünf Grafik-Voreinstellungen sind verfügbar: Maximum, Hoch (Desktop), Hoch (Notebook), Mittel (Desktop) und Mittel (Notebook).
Bei der DirectX® 11-Version steht zusätzlich die Option „Höchste Qualität bei DirectX® 9“ zur Verfügung. Dabei wird unter DirectX® 11 die höchste Qualität dargestellt, die unter DirectX® 9 möglich wäre.
Die Anzeigeeinstellungen können auch einzeln angepasst werden. Sobald eine Einstellung manuell geändert wird, steht bei den Voreinstellungen „Benutzerdefiniert“.
Manuell vorgenommene Änderungen können als „Eigene Einstellungen“ für jede DirectX®-Version in je drei Varianten gespeichert werden. „Eigene Einstellungen“ stehen dann als Voreinstellung zur Verfügung. Beim Speichern der eigenen Einstellungen kann ein Kommentar eingetragen werden, der bei der Auswahl links als Beschreibungstext angezeigt wird.
Durch Klick auf „Voreinstellung“ werden die Einstellungen zurückgesetzt und zuvor gespeicherte „Eigene Einstellungen“ gelöscht.
Grundsätzlich sind drei Bildschirmauflösungen verfügbar: 1024x768, 1280x720 und 1920x1080. Zusätzlich stehen je nach verwendetem System weitere Auflösungen zur Auswahl.
Je höher die ausgewählte Grafikqualität und die Auflösung sind, desto mehr muss der Computer leisten. Orientiere dich an den Ergebnissen des Benchmarks, um die optimalen Einstellungen für dein System zu finden.
4. Hier stehen Angaben zur verwendeten Windows®-Version, CPU und Grafikkarte, sowie zu der in den Einstellungen ausgewählten Grafikqualität, der Auflösung und zum Bildschirmmodus.
5. Das Markieren dieses Kästchens führt dazu, dass die Filmsequenz in einer Endlosschleife angezeigt wird. Standardmäßig wird die Filmsequenz nur einmal abgespielt.
Wenn die Wiederholung eingestellt wurde, ist die maximale Bildrate auf 60 FPS beschränkt, um die Beanspruchung deines Systems zu senken. Du kannst das Abspielen jederzeit durch Klicken auf X oder Drücken der ESC-Taste beenden. Im Endlosmodus wird keine Punktzahl berechnet.
6. Hier kann ausgewählt werden, ob DirectX® 9 oder DirectX® 11 verwendet wird.
Diese Option wird nur angezeigt, falls die Systemanforderungen für DirectX® 11 erfüllt sind.
Die Grafik- und Anzeigeeinstellungen werden für beide Versionen separat gespeichert. Überprüfe gegebenenfalls die Einstellungen, bevor du den Benchmark startest.
7. 
Mit einem Klick startet der Benchmark. Dabei wird eine Filmsequenz gezeigt und die Systemleistung ermittelt.
Die Filmsequenz dauert ungefähr 9 Minuten.
8. 
Klicke auf X rechts oben im Fenster und dann auf OK, um den Benchmark vorzeitig zu beenden.
9. 
Nach Abschluss des Benchmarks werden hier die Ergebnisse angezeigt.
10. Die Benchmark-Ergebnisse können auf dem Lodestone und in verschiedenen sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook, Google+) gepostet werden. Mit einem Klick wird der in Windows® voreingestellte Webbrowser geöffnet und ein Texteditor angezeigt. Für den Lodestone und Twitter werden die Ergebnisse automatisch eingefügt, aber für Facebook und Google+ müssen die automatisch in die Zwischenablage kopierten Texte manuell eingefügt oder die im Startfenster angezeigten Ergebnisse kopiert werden.
Bei den einzelnen sozialen Netzwerken musst du dich vorher selbst registrieren. Zur Veröffentlichung der Ergebnisse in einem sozialen Netzwerk musst du dich dort anmelden.
11. Nach Abschluss des Benchmarks können die Testergebnisse zusammen mit den Angaben zum verwendeten System in einer Textdatei ausgegeben werden. Die Textdatei wird in demselben Ordner gespeichert, in dem sich auch ffxiv-heavensward-bench.exe befindet.
12. Klicke auf dieses Banner, um die offzielle Website von FINAL FANTASY XIV: Heavensward zu besuchen. Die Website wird in dem Webbrowser geöffnet, der in Windows® als Standardbrowser festgelegt ist.
13. Dies ist das Banner der Verkaufsseite von FINAL FANTASY XIV: Heavensward. Das Anklicken des Banners öffnet die Verkaufsseite in dem Webbrowser, der in Windows® als Standardbrowser festgelegt ist.
14. Klicke auf das NVIDIA GameWorks-Banner, um die offizielle Seite von nVidia zu besuchen. Die Website wird in dem Webbrowser geöffnet, der in Windows® als Standardbrowser festgelegt ist.
15. Hierüber gelangst du zur Charaktererschaffung und zur Auswahl des Charakters, der in der Filmsequenz gezeigt werden soll.

Zurück zum Seitenanfang


Ergebnisanzeige
Während des Benchmarks werden auf dem Bildschirm die Kennwerte des Benchmarks und der Verlauf der Bildrate angezeigt.
1. Hier werden die wichtigsten Einstellungen für den laufenden Benchmark angezeigt. Die Punktzahl steigt abhängig von der Grafikleistung.
2. Hier wird die Entwicklung der Bildrate als Graph dargestellt. Je höher der Graph steigt, desto höher ist die Bildrate.
3. Hier stehen Angaben zur verwendeten Windows®-Version, CPU und Grafikkarte.


Endergebnis
Nach Abschluss des Benchmarks wird das Ergebnis angezeigt.
1. Die endgültige Punktzahl.
2. Zeitangabe, wie lange es insgesamt gedauert hat, die für die Darstellung des Benchmarks benötigten Daten von der Festplatte zu lesen.
3. Abhängig von der Gesamtpunktzahl wird das Ergebnis in eine von acht Stufen eingeteilt, die im Folgenden unter „Benchmark-Punktzahl und Ergebnis“ beschrieben werden.


Charakterauswahl
Der FINAL FANTASY XIV: Heavensward-Benchmark gestattet dir nicht nur, die Leistung deines PCs zu messen, sondern darüber hinaus auch, die Charaktererschaffung von FINAL FANTASY XIV: Heavensward auszuprobieren.
Das Aussehen des Charakters, den du im Benchmark erschaffen hast, kannst du auf deinem PC speichern und später in der Charaktererschaffung der Verkaufsversion laden, um den Charakter weiter beliebig anzupassen und zu spielen. Außerdem kannst du den Wiesländer-Dragoon, der in der Benchmark-Filmsequenz auftritt, durch deinen eigenen, selbst erschaffenen Charakter ersetzen.
Die Charaktererschaffung im Benchmark lässt sich komplett offline durchführen. Es ist weder eine Verbindung zu einem Final Fantasy XIV: Heavensward-Server noch ein Square Enix-Konto erforderlich.
Die Einstellungen für den erschaffenen Charakter werden auf deinem PC in einem anderen Ordner gespeichert als die Einstellungen oder das Ergebnis des Benchmarks. Die Charakterdaten werden in dem Order Spiele\FINAL FANTASY XIV – A Realm Reborn (Benchmark) gespeichert.
Um später in der Verkaufsversion einen Charakter vom Volk der Au Ra spielen zu können, müssen die Erweiterung FINAL FANTASY XIV: Heavensward oder FINAL FANTASY XIV Online installiert sein und es muss eine gültige Lizenz für die entsprechende Plattform registriert sein. Außerdem können die im Benchmark gespeicherten Charakterdaten später nur in einer Windows®-Version des Spiels auf demselben Computer verwendet werden.

1. Der Wiesländer-Dragoon, der in der Benchmark-Filmsequenz auftritt, kann durch einen von dir erschaffenen, gespeicherten Charakter ersetzt werden. Die Änderung kannst du später wieder rückgängig machen.
2. Falls du beim Speichern der Daten des von dir erschaffenen Charakters einen Kommentar eingegeben hast, wird dieser hier angezeigt.
3. Klick hier, um mit der Charaktererschaffung zu beginnen.
4. Hier kannst du die Ausrüstung des Charakters in der Benchmark-Filmsequenz gegen eines von 19 vorbereiteten Sets tauschen.

*  Bei dem voreingestellten Charakter kann die Ausrüstung nicht gewechselt werden und die Option ist deaktiviert.

5.  Hier speicherst du die Charakterauswahl und kehrst zum Startfenster zurück.
6.  Hier kehrst du zum Startfenster zurück, ohne die Charakterauswahl zu speichern.

Charaktererschaffung
Zu Beginn der Charakterauswahl kannst du auswählen, ob du einen Charakter von Grund auf neu gestalten oder vorhandene Charakterdaten laden und weiter bearbeiten möchtest. Dafür kommen nicht nur Charakterdaten aus dem FINAL FANTASY XIV: Heavensward-Benchmark in Frage, sondern auch solche, die du früher im FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn-Benchmark (Charaktererschaffung) oder in der Betaversion oder der Verkaufsversion von FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn erstellt hast und sogar Charakterdaten aus FINAL FANTASY XIV 1.0.
Bei der Charaktererschaffung kannst du das Volk, das Geschlecht und den Volksstamm auswählen und das Aussehen nach deinen Vorstellungen gestalten. Zwischendurch kannst du jederzeit zu einem vorherigen Schritt zurückkehren. Am Ende der Charaktererschaffung kannst du wählen, ob du die Einstellungen speichern möchtest. Wähle dazu einen Ordner auf deinem PC aus, in den die Charakterdaten gespeichert werden sollen. Du kannst bis zu 40 Charaktere speichern.


Benchmark-Punktzahl und Ergebnis
Beim Benchmark wird eine Filmsequenz abgespielt und anhand der Systemleistung eine Punktzahl berechnet. Die Punktzahl repräsentiert eine Schätzung, wie gut FINAL FANTASY XIV: Heavensward auf deinem PC funktionieren wird. Im Folgenden wird die Bedeutung der Punktzahlen genauer erklärt.
Bitte beachte, dass die Punktzahl keine Garantie für die Funktionalität von FINAL FANTASY XIV: Heavensward auf deinem System darstellt. Bitte nutze sie nur als Referenz.
Der Benchmark für A Realm Reborn aus dem Jahr 2013 beurteilte die Leistung des Computers vornehmlich auf Grundlage der dargestellten Bilder pro Sekunde (fps). Der neue Benchmark für Heavensward bezieht hingegen die Gesamtleistung des Computersystems in die Punktewertung mit ein. Er ist damit wesentlich genauer und wird für die Leistungseinschätzung empfohlen.

[7000 und höher]
Extrem hohe Systemleistung
Das System ist besonders gut in der Lage, das Spiel mit den höchsten Einstellungen auszuführen.
[5000 bis 6999]
Sehr hohe Systemleistung
Das System kann das Spiel voraussichtlich sehr gut ausführen. Die Systemleistung sollte ausgesprochen hoch sein, sogar bei höheren Auflösungen.
[3500 bis 4999]
Hohe Systemleistung
Das System kann das Spiel voraussichtlich gut ausführen. Die Systemleistung sollte hoch sein, sogar bei höheren Auflösungen.
[2500 bis 3499]
Gute Systemleistung
Das Spiel kann ausgeführt werden, wird jedoch abhängig von der Rechenlast manchmal schwerfällig sein. Die Anpassung der Einstellungen kann die Systemleistung eventuell verbessern.
[2000 bis 2499]
Standardsystemleistung
Das Spiel kann voraussichtlich mit den Standardeinstellungen ausgeführt werden.
[1500 bis 1999]
Niedrige Systemleistung – Änderungen an den Einstellungen empfohlen
Das Spiel kann ausgeführt werden, wird jedoch manchmal langsam sein. Die Anpassung der Einstellungen kann die Systemleistung eventuell verbessern.
[1000 bis 1499]
Zu niedrige Systemleistung – Änderungen an den Einstellungen notwendig
Das Spiel kann ausgeführt werden, wird jedoch insgesamt als schwerfällig empfunden werden. Änderungen an den Einstellungen können die Systemleistung eventuell verbessern.
[Unter 1000]
Keine ausreichende Systemleistung
Die Systemleistung reicht nicht, um das Spiel auszuführen.

Zurück zum Seitenanfang